Was ist ein Podcast?

Ein Podcast ist wie ein Tagebuch oder Blog, das aus Audio- oder Video-Dateien besteht. Der “Einschlafen Podcast” ist also wie ein gesprochenes Tagebuch, das ich ungefähr einmal in der Woche mit einer neuen Episode aktualisiere. Die Inhalte sind also nicht geschriebener Text (wobei der meistens dazukommt), sondern gesprochen, wie in einem Hörbuch. Man könnte auch “Hör-Tagebuch” oder “Hör-Blog” dazu sagen, aber das klingt komisch, oder? Wie wäre es dann mit “Audio-Blog”?

Es gibt viele Podcasts von Radio- und Fernsehsendern, die ihre Sendungen im Internet anbieten. Aber es gibt auch viele Podcasts wie den Einschlafen Podcast, die von privaten Personen produziert werden. Es gibt Verzeichnisse von Podcasts wie z.B. podcast.de oder integriert in iTunes.

Der große Vorteil an Podcasts ist, dass man sie “abonnieren” kann. Keine Sorge, das kostet nichts. Man braucht ein Programm, einen sogenannten “Podcatcher”, in den man die URL des Podcast-Feeds (also für den Einschlafen Podcast: http://feeds.feedburner.com/EinschlafenPodcast) einträgt. Dann holt das Programm nach einem Rhythmus immer automatisch alle neuen Episoden oder zeigt zumindest an, dass es neue Episoden gibt. Der bekannteste Podcatcher ist iTunes, das kostenlose Programm zum Verwalten von Musik und Filmen von Apple. Es ist für Windows und MacOS erhältlich und ist für Podcasts wirklich sehr gut geeignet, weil der integrierte iTunes Store auch ein Podcast Verzeichnis hat: das macht das Finden und Abonnieren von Podcasts besonders leicht. Einfach links in iTunes den iTunes Store anklicken, dann oben ins Suchfeld “Einschlafen Podcast” eingeben, schon kann man durch einen beherzten Klick auf “Gratis abonnieren” immer die aktuellen Episoden bekommen. Hat man einen iPod oder ein iPhone, kann man die Episoden dann auch gleich synchronisieren, daher auch der Name “Pod”-Cast. Allerdings braucht man natürlich keinen iPod oder iPhone, um den Podcast hören zu können, jeder beliebige MP3-Player oder direkt der Computer tut es auch.

Wer iTunes oder Apple nicht mag, oder vielleicht Linux oder ein Android Telefon benutzt, dem helfen andere Programme. Podcast.de hat eine umfangreiche Liste im Wiki, wo sicher jeder was passendes findet. Ich benutze auf meinem Android Telefon das Programm BeyondPod (ca. 5€), das im Gegensatz zum kostenlosen Google Listen eine “Sleep” Funktion bietet… und die brauche ich ja.

In der ersten Episode des Einschlafen Podcast habe ich versucht zu erklären, was ich hier mache, und auch, was ein Podcast ist, also hier nochmal zum anhören:

Auf Podcast.de gibt es eine noch bessere Einführung über Podcasts, die ich hier mal einbinde:

80x15 Was ist Podcasting? Erklärt! Podcast-Erklärung von podcast.de & Audiowiese steht unter Creative Commons-Lizenz.

 

3 Gedanken zu „Was ist ein Podcast?

  1. Pingback: EP 50 – Jubiläum, neues Logo und Nils Holgersson | Einschlafen Podcast

  2. Sandra

    Hallo Toby … ich bin eine neue Hörerin deines Podcast. Normalerweise höre ich dich über Podcatcher. Ich würde deinen Postcast aber gern über mein Fritzfon hören. Leider kann ich die passende URL nicht finden, die ich in der Benutzeroberfläche meiner Fritzbox eintragen muss.
    Ich hoffe, du kannst mir helfen.

    Vielen Dank und sonnige Grüße aus Frankfurt
    Sandra

Hinterlasse eine Antwort