EP 145 ~ Demütige Dankbarkeit in Selbstherrlichkeit und Tom Sawyer

So sieht es also aus: Selbstherrlichkeit gibt es nur im Duden, nicht aber in Wikipedia. Hat das einen tieferen Sinn? Ich möchte nicht selbstherrlich sein, stattdessen bin ich einfach dankbar für so viel Feedback von Euch, sogar Geschenke wie das neueste Paket aus Leipzig: Geschenke aus Leipzig! , und ein großzügiges Trinkgeld bei Flattr. Wieviel Demut steckt eigentlich im großen Zapfenstreich für Herrn Wulff? Ihr wisst es schon: mir egal! Dann gibt es noch Tom. Gute Nacht!
avatar Toby Amazon Wishlist Icon

EP 145 ~ Demütige Dankbarkeit in Selbstherrlichkeit und Tom Sawyer - Episodenbild

0 Gedanken zu „EP 145 ~ Demütige Dankbarkeit in Selbstherrlichkeit und Tom Sawyer

  1. Pingback: PP 7 - Quickie, nur ein Geräusch. Prost! - PubkameradenPubkameraden

  2. edwina

    Wenn du Selbstherrlich wärst dann würdest du dir nicht 2 mal die Woche die Mühe machen und ein Podcast aufnehmen und das auch noch für alle kostenlos .
    Klar verändert man sich ,auch deine Hörer verändern sich aber das hat nichts mit Selbstherrlichkeit zu tun ,bin ich der Meinung .
    Jeder Hörer sollte es schätzen was du machst . Man merkt immer noch nach so vielen Podcast wie sehr du dich freust wenn du positives Feedback bekommst . Der Hörer der das behauptet muss erst mal alle Podcast von dir hören dann weiß er das du nicht Selbstherrlich bist. Du machst so gute Arbeit ,viele von den Hörern haben einschlafprobleme und können das durch dich verbessern und Schlaf ist so wichtig …das hat noch weniger mit Selbstherrlichkeit zu tun wenn du den Leuten hilfst .;-)
    Schöne Woche Toby

    Antworten
  3. Thea

    Also ich hab mir jetzt ein paar alte Folgen angehört und ich finde irgendwie keine großen Unterschiede zu neuen Folgen. Naja, mir kommt vor, Du plauderst jetzt länger vor dem Vorlesen, was ich persönlich sehr mag, denn Deine Art zu sprechen find ich beim Plaudern natürlicher und daher entspannender.
    Ich hatte das Gefühl, dass der Selbstherrlichkeitsvorwurf Dich ziemlich getroffen hat. Das tut mir irgendwie leid, denn ich finde es, wie Edwina, auch alles andere als selbstherrlich – eher, hmmm, sehr sozial, dass Du diesen Podcast machst und dann auch noch so interessiert bist an den Wünschen Deiner HörerInnen. Mir kommt oft vor, Du willst es allen recht machen. Vielleicht war das ja tatsächlich einfach auf das Foto bezogen (auf dem Du, wie ich zugeben muss, tatsächlich sehr schick aussiehst! 🙂 ).
    Hoffentlich zermarterst Du Dir nicht zu sehr den Kopf, denn es gibt ja offensichtlich viele Menschen, die Deinen Podcast und Dich sehr mögen und schätzen und darauf kannst Du doch wirklich stolz sein!

    Übrigens, weil ich gerade wieder so eine Folge gehört habe: ich mag die Whisky-Verkostungs-Folgen! Egal ob als Pubkameraden oder als EP. Die sind so gemütlich finde ich! Man hört zufriedene, gemütliche Menschen nett miteinander plaudern. Das find ich schön!
    Danke, für die Mühe, die Du Dir für unser gemütliches Einschlafen machst!
    Alles Liebe!

    Antworten
  4. Pingback: EP 146 – Kindersoldaten und Immanuel Kant | | Einschlafen PodcastEinschlafen Podcast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.