In eigener Sache: Flattr für die App!

Ihr Lieben!

Ich wünsche Euch erstmal ein frohes neues Jahr! Und ich danke Euch für das vergangene Jahr, in dem Ihr mich mit Feedback, Geschenken oder sogar Arbeit unterstützt und motiviert habt. Das war toll!

Wie Ihr wisst, freue ich mich immer auch über neue Hörer. Damit neue Hörer es noch einfacher haben, den Einschlafen Podcast zu bekommen, möchte ich gern eine Android App anbieten, mit der das besonders einfach ist, denn für Android gibt es noch nichts besonders Einfaches. Jetzt habe ich endlich jemanden gefunden, der mich dabei unterstützt: Daniel Oeh, der mit AntennaPod bereits eine Podcast-App gebaut hat, wird eben diese so anpassen, dass sie meinen Wünschen entspricht: viel viel weniger Komplexität und alles ganz einfach. Das Ergebnis wird quelloffen sein, so dass auch andere Podcaster diese App nutzen können.

Als Dankeschön werde ich Daniel meine kompletten Flattr-Einnahmen des Monats Januar 2014 geben. Mit dem Flattr-Geld wollt Ihr mich unterstützen, und ich versuche das Geld für Dinge auszugeben, die ich sonst nicht bezahlen würde. Eine Android-App brauche ich ja nicht wirklich, aber sie wird mir große Freude bereiten, weil ich damit neue Hörer erreichen kann.

Daher mein Aufruf und mein Wunsch an Euch: bitte flattrt mich weiterhin und noch mehr als sonst in diesem Monat, damit Daniel ein möglichst großes Dankeschön bekommt! Im vergangenen Jahr kamen im Schnitt knapp 180€ pro Monat rein, was ich ganz grandios finde, aber jetzt im Januar könnt Ihr gern noch was drauflegen! Los, flattrt mir den allerwertesten wund! :)

Falls Ihr diesen Beitrag schon geflattert habt, findet Ihr weitere Flattr-Buttons auf der Startseite, bei den Pubkameraden, bei Klogschieters oder beim Agilen Produktmanagement. Danke!

Danke,
Toby

UPDATE: der Christian vom Podcast “Velohome” hat sein gesamtes Flattrgeld vom Dezember in den Topf geworfen. Hut ab! Danke! Große Geste, der nächste bitte! :)

7 Gedanken zu „In eigener Sache: Flattr für die App!

    1. Toby Baier Beitragsautor

      Danke, Dir auch! Nein, für iOS hab ich da noch nichts angestoßen, weil ich denke, dass es da die besseren Apps gibt, und über Podcasts in iTunes ist der Weg zum Abonnieren auch nicht ganz so schlimm wie bei Android. Aber es ist natürlich nicht so, dass ich eine iOS App ablehnen würde, wenn sie jemand baut :)

      Antworten
  1. Gunnar

    Ein frohes neues Jahr wünsche ich auch.

    Mir fehlt unter Android besonders ein guter Player. Ich nutze zwar Poweramp, aber der Player entspricht auch nicht unbedingt meinen Wünschen.

    Viele Grüße Gunnar

    Antworten
  2. Pingback: Lieblinks (10) : Jörn Schaars feine Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.