EP 411 ~ Kommentare und Kant

Gestern fragte ich auf Facebook, worum es in dieser Episode gehen soll. Es gab ganz viele tolle Vorschläge, auf einige davon gehe ich gern ein 🙂
avatar Toby Amazon Wishlist Icon
avatar Moe
avatar Pia

EP 411 ~ Kommentare und Kant - Episodenbild

Begrüßung

00:00:00

Slack — Xenim — Toby bedankt sich für das Episodenbild für diese Episode bei Pia — Einschlafen auf YouTube — World Retrospective Day 2018.

Kommentare

00:05:58

Tobys neuer Interview-Podcast.

Themenwunsch 2: Making Of Einschlafen Podcast

00:20:42

Open Broadcaster Software — Sennheiser MK4 — Zoom H-6 — Bose QC25 — Nicecast — Adobe Audition — Auphonic — Audacity.

Lesewunsch: Wolfgang Borchert - Draußen vor der Tür

00:23:33

(Draußen vor der Tür) .

Themenwunsch 3: Wie wird die digitale Welt in 20 Jahren aussehen?

00:24:20

Xing — Spotify — Open Data — Agile — Lars Klingbeil.

Themenwunsch 4: Tobys neues Fahrrad

00:34:24

Rose Pro Cross Ultregra — RSS-Symbol.

Themenwunsch 5: Tobys musikalische Wurzeln

00:36:21

Manowar — Hummelflug — AC/DC — Halloween — Depeche Mode — Nine Inch Nails — The Black Family — Horst Blank.

Themenwunsch 6: Bitcoin

00:41:18

Themenwunsch 7: Fußball

00:43:09

Themenwunsch 8: Radweg zur Arbeit

00:46:37

Themenwunsch 9: Liebe

00:47:28

Die Kunst des Liebens (Erich Fromm).

Themenwunsch 10: Reisepläne

00:54:20

Rilke der Woche: "Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort"

00:58:13

Text — "Erkenne Dich selbst", Richard David Precht, bei Audible.

Immanuel Kant: Kritik der reinen Vernunft

01:02:20

(Band 2, Seite 515 (B600)) .

Verabschiedung

01:11:03

2 Gedanken zu „EP 411 ~ Kommentare und Kant

  1. njorg

    Olà, danke für die schöne Folge 🙂

    Ich sehe gleich mehrere mögliche Gründe, warum du wenig blöde, aber viele liebe Kommentare bekommst:
    1) Du bist selbst extrem lieb. Dein “ich hab euch alle lieb” am Ende wirkt nicht geheuchelt, sondern ist ganz ernst gemeint. In Diskussionen ereiferst du dich selten (da bist du ein starker Kontrast zu Holgi) und tendierst eher dazu auch nochmal zu versuchen, die andere Seite zu verstehen. Du stößt selten jemanden vor den Kopf, weil du deine Meinungen und Vorlieben nicht generalisierst. Z.B. ist deine Art und Weise mit (Nicht-)Religionen umzugehen sehr außergewöhnlich: die meisten Menschen hauen unumstößlich klingende Überzeugungen raus, während du dir sehr darüber bewusst bist, dass du sehr speziell bist und dabei schaffst du es “nicht so richtig” Christ oder Atheist zu sein und trotzdem beidem große Wertschätzung entgegen zu bringen.
    2) Deine Reichweite ist noch relativ klein. Die Leute, die mal zufällig auf die stoßen und nach einer halben Folge wegen einer Kleinigkeit losranten, weil sie keine Hemmung dadurch haben, dass sie dich schon ein wenig “kennen”, gibt es wahrscheinlich ziemlich selten.
    3) Du erreichst wahrscheinlich nur ein (bzw 2-3) bestimmtes Milieu. Menschen, die nach Podcast zum Einschlafen suchen, sind wahrscheinlich tendenziell ein bestimmter Typ Mensch. Und viele andere kennen dich über Holgi und werden daher sowieso schon positiv von dir eingenommen sein, wenn sie in deinen Podcast reinhören. Ich nehme mal an, dass Menschen des Milieus, das du erreichst, eher selten unbedachte Hasskommentare verfassen.
    4) Du klingst einfach sehr nett 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.