EP 278 – Threes, Rip Offs und Sherlock Holmes

Heute geht es um Threes, das Spiel auf dem 2048 basiert. Die Entwickler des Spiels Threes haben einen großartigen Schritt gewagt und den gesamten E-Mail Verkehr aus der Erstellung des Spiels, die 14 Monate gedauert hat, veröffentlicht. Abgucken von Ideen geht heute einfach viel zu schnell. Merkwürdig, wie man sich dabei fühlt und was man daraus macht.
avatar Toby Amazon Wishlist Icon Paypal Icon
avatar Mon O Chrom Amazon Wishlist Icon
avatar Dr4k3
avatar CubeX
avatar Moe
avatar Vale

EP 278 - Threes, Rip Offs und Sherlock Holmes - Episodenbild

Begrüßung

00:00:00

Heute mit Sherlock Holmes und "Du musst das Leben nicht verstehen" — Pubkameraden — Toby erzählt vom Freundebuch von Lovis (Frage: "Warum ich dich so gern mag")  — Tom Turbo — Neue Episode Pubkameraden — Livestream Einschlafen Podcast — Geschichte vom Hamsterrad — Pubkameraden.de.

Einschlafen Podcast Android App

00:05:33

Im Play Store — Pocket Cast — Toby möchte die Einschlafen App optisch an die Pocket Cast App angleichen — Ein natives Nexus 4 ist schneller als der Andorid Emulator — Emulator — Toby hat sein Handy der App geopfert — Der Weisheit.

Threes

00:11:27

2048 — Beitrag Threemails — Threes (iOS — Android)  — Hackernews — Tetris (Tetris Erfinder Alexei Leonidowitsch Paschitnow)  — Eric Ries — Lean Startup — Entscheidend für den Erfolg ist es, dass man schnell lernt — Scrum — Daniel Oeh (Play Store)  — WRINT App — Für eine Pubkameraden-Podcast-App gibt es noch nicht genug Episoden — Toby probiert gerne bei Pubkameraden Whiskey — Toby gähnt.

Rilke der Woche: "Du musst das Leben nicht verstehen" 00:35:49

Toby liest Sherlock Holmes "Eine Studie in Scharlachrot"

00:36:53

(Beim Null-Papier-Verlag — In der Wikipedia)  — Ein Drittel ist geschafft — Droschke — Frédéric Chopin — Gehrock.

Verabschiedung

00:52:13

4 Gedanken zu „EP 278 – Threes, Rip Offs und Sherlock Holmes

  1. Jörg

    Hallo Toby,

    danke erst einmal wieder für einen schönen Einschlafen-Podcast. Zu Threes gibt es für Android auch noch abgekupferte Spiele wie Fives oder Eights, wobei Fives auch sehr schön gemacht ist und ich mir damit geholfen habe, solange es Threes für Android noch nicht gab.

    Was das Thema Podcatcher angeht und Du ja nach Meinungen dazu fragtest, sage ich gerne was dazu. Ich nutze PocketCast, da dies m.E. unter Android der schönste und funktionalste PodCatcher ist. Davor habe ich BeyondPodcast Manager genutzt, der auch ganz brauchbar ist. Ich habe gerade vor kurzem nochmals AntennaPod getestet, da ich immer gerne Apps Deutscher Entwickler nutze. Dort ist vor allem die Download-Usability sehr verbesserungsfähig und die Bedienung über den Sperrbildschirm. Gerade letzteres ist für mich essentiell, da ich viel im Auto höre. Da ist PocketCast hervorragend, funktioniert über den gesamten Sperrbildschirm mit großen Tasten und ist daher auch im Auto gut bedienbar. Vor allem die Funktion eine bestimmte Sekundenanzahl vor und zurück zu springen nutze ich oft.

    Antworten
    1. Toby Baier Beitragsautor

      Ah ja, der Sperrbildschirm. Das ist ja nochmal so ein Thema für sich, da geht auch noch so einiges :)

      Antworten
  2. Michael

    Hallo Toby,

    kleiner Tipp zum Umgang mit deinem kaputten Touchscreen: Du kannst in den Einstellungen unter Bedienungshilfen die Vergrößerungsbewegungen einschalten und dann jederzeit den Bildschirm vergrößern und verschieben um so tote Bereiche doch noch erreichen zu können. Funktioniert allerdings leider nicht bei der Tastatur (aber die Spracheingabe funktioniert in meiner Erfahrung ja zum Glück recht zuverlässig ;))

    Antworten
    1. Toby Baier Beitragsautor

      Danke für den Tipp, das probiere ich mal aus. Spracheingabe benutze ich nicht, aber die Autokorrektur /Vorschläge von SwiftKey sind super :-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.