EP 273 – Podcasting konkret und Sherlock Holmes

Nachdem ich letzte Woche etwas allgemein darüber gesprochen habe, vor welchen Fragen man steht, wenn man einen Podcast gestaltet, gehe ich heute darauf ein, wie genau eine einzelne Episode im Podcast entsteht: Vorbereitung, Aufnahme, Nachbearbeitung, Hochladen, Veröffentlichen, Bewerben. Leider weiß ich da viel zu erzählen, daher fällt das Vorlesen etwas kürzer aus. Dafür ist der Rilke der Woche dieses Mal sehr lang! Gute Nacht!
avatar Toby Amazon Wishlist Icon
avatar Dr4k3
avatar Moe
avatar Sandmann
avatar Krambuli
avatar CubeX

EP 273 - Podcasting konkret und Sherlock Holmes - Episodenbild

Begrüßung

00:00:00

Heute mit einem langen Rilke, danach dann Sherlock Holmes — Toby erzählt seinen Arbeitsablauf einer Podcastfolge — Toby hat im Kellerersatzraum geschliffen und infolgedessen seinen Staubsauger durch den Staub zerstört — Toby hat ein erstaunlich hohes Angebot vom Fliesenleger bekommen — Dresden — St. Pauli hat gegen Dresden gewonnen (Marcel Halstenberg — Sein Freistoßtreffer auf Youtube)  — Auch unter den St.Pauli-Anhängern gibt es Gewaltbereite — Bayern hat "gegen die Menschen da in rot" (Arsenal) gewonnen (FC Arsenal London)  — Per Mertesacker.

Podcasting - Thematische Vorbereitung

00:06:18

Notizen auf Googledrive — Ideen werden über Facebook eingeholt — Toby schweift beim Podcasting manchmal ab und bekommt dann meistens wieder die Kurve — BigMcIntosh hatte die Idee zu diesem Thema — Thematische und fachliche Vorbereitung gehört dazu — Pubkameraden Podcast — Hoaxilla Podcast — Es gibt auch Podcaster die Ihre Show scripten (Beispielsweise AchtungAbschrift) .

Podcasting - Technische Vorbereitung

00:12:34

Senheiser MK 4 (auf Thomann)  — Zoom H6 (auf Thomann)  — XLR Kabel — Tascam DR40 (auf Thomann)  — Xenim — Nicecast — Nachbearbeitung mit Auphonic — Nicecast schneidet das Audio zusätzlich mit — Toby macht den Ton am PC während der Aufnahme aus — Amazon Kindle — Toby hat sich für sein Kindle eine Anklemmleuchte gekauft — Flugzeug-Modus an, dann aber WLAN wieder einschalten hat sich bewährt — Toby liest den Chat während der Aufnahme — Toby liegt gerade halbaufrecht auf dem Sofa (Die beste Position zum Podcasten)  — Toby macht Soundcheck und hat manchmal einen Kopfhörer an — Monitoring ist wichtig — Nicecast und Skype kommen sich of in die Quere — Der eine PC macht Skype, der andere PC den Stream — AUX-Eingang — Mackie 1202 (Nachfolger Kaufen)  — Samson GoMic — Audacity — Rauschen.

Podcasting - Pre-Show vor der Aufnahme

00:27:01

(Soundcheck — Testlesung vom Rilke der Woche (Toby liest den Rilke der Woche mehrmals laut um sich besser vorzubereiten)  — Die anderen Texte liest Toby "first read", denn Versprecher klingen menschlicher — Toby drückt auf Aufnahme, macht eine Schnittmarke, schnipst 3 mal und dann geht es los — Der Lautsprecher — Toby hat einen festen Handlungsrahmen (Toby wählt in jeder Episode die gleiche Begrüßung — Der Handlungsrahmen sollte nicht zu kompliziert sein)  — Toby lässt sich bewusst darauf ein abzuschweifen, damit die Leute besser einschlafen — Toby schaut nach dem Aufnahme-Ende nochmal in den Chat und beantwortet Fragen oder plaudert ein wenig (Der Chat auf Freenode)  — Nach der Aufnahme muss man sich erst einmal erholen.

Podcasting - Postproduktion

00:35:50

Toby schließt sein Aufnahmegerät nach der Aufnahme an den PC an, um die Daten zu übertragen — Toby hat in Audacity einen Preset, wo das Intro "Gitarre" schon dabei ist — Klogschieters Podcast — Ab und zu muss man doch noch schneiden, trotz "single take" — Teilchenbeschleuniger DESY (auf der Wikipedia)  — Die Audiodateien musste Toby mal in Cubase schneiden, da es in Audacity nicht möglich war — Eventuell Nachbesprechung mit den Shownot.es-Schreiberinnen (Toby verändert manchmal im Nachhinein noch was an den Shownotes, meistens sind die aber gut)  — Toby exportiert die Audiodateien in FLAC (Webseite des Projekts) .

Podcasting - Audionachbearbeitung

00:47:34

Tobys Appell an Auphonic: "Kapitelmarken setzen ist zu aufwändig" (Manchmal hat Toby sogar Bilder für die einzelnen Kapitelmarken (Grafiker: BigMcIntosh)  — Auphonic analysiert die Audiodatei — Audio-Kompression — MP3-Kompressionsverfahren (AAC — Opus) .

Podcasting - Veröffentlichung

00:52:24

Hochladen per FTP — Template — Feeds (RSS-Feed — Atom-Feed)  — Podcatcher — FanArt von.

Abschweifen

00:57:44

HSV hat überraschend mit 3:0 gegen BVB gewonnen — Toby gähnt — Toby hatte mal angefangen mit 15-20 Podcastminuten — Episoden vom Einschlafen Podcast mit einer Länge von mehr als einer Stunde sind unpassend.

Rilke der Woche: "Orpheus. Eurydike. Hermes." 01:00:44

Heute ein langer, aber sehr schöner Rilke — Toby hat in seiner Jugend ähnliche Gedichte geschrieben und seiner Frau geschenkt.

Toby liest Sherlock Holmes "Eine Studie in Scharlachrot"

01:06:50

(Beim Null-Papier-Verlag — In der Wikipedia) .

Verabschiedung

01:15:38

Danke fürs Zuhören und Shownotes-Schreiben — Verweis auf die nächste Folge.

Ein Gedanke zu „EP 273 – Podcasting konkret und Sherlock Holmes

  1. Kostja

    Hallo Tobi,
    danke für die Schilderung deines “Workflows”….wirklich sehr spannend.
    Ich kann auch noch mal nachdrücklich den H6 in die Runde empfehlen… nach vielen nervtötenden Erfahrungen mit brummenden Audiointerfaces und sperrigen Mischern war und ist das Gerät für mich eine echte Offenbarung.

    Gruß
    Kostja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.