EP 270 – Casual Games und Sherlock Holmes

Ich war nicht immer Casual Gamer, vor allem zu Zeiten von Everquest nicht. Aber jetzt, gerade zum Quizduell, bin ich richtiger Hardcode Casual Gamer! Naja. Ich les Euch lieber mal Sherlock Holmes vor. Gute Nacht!

avatar Toby Bitcoin Icon Amazon Wishlist Icon Paypal Icon
avatar BigMcIntosh
avatar Moe
avatar Vale

EP 270 - Casual Games und Sherlock Holmes - Episodenbild

Danke für die Spenden

00:00:00

(Heute mit dem "Rilke der Woche", Sherlock Holmes und Casual Games)  — flattr-Aktion für die Android-App von Daniel Oeh (Daniel Oeh auf github:)  — Über 390€ sind eingegangen, bzw. werden am 10. Februar eingehen — Paypal — Christian vom velohome Podcast hat auch sein Flattr-Geld vom Januar gespendet — Open Source — Playstore (Toby bedankt sich bei allen Spendern)  — Toby ist Produktmanager bei der Firma Bigpoint, die Browserspiele herstellt — Die Spiele werden von großen Fernsehsendern beworben — Toby legt Wert darauf, dass es sich im folgenden um seine eigene Meinung handelt, und er hier nicht im Namen seiner Firma spricht.

Core Games

00:08:41

Toby hat mit neun Jahren angefangen, Computerspiele zu spielen — C'an Picaford auf Mallorca — "Die weiße Fracht von Neckermann kommt!" (Toby erinnert sich an eine Bezeichnung für ungebräunte Pauschal-Urlauber) — Es gab eine Spielhalle im Ort — Pacman (Donkey Kong — Flipperautomat)  — Peseten — "Brotkasten" Commodore C64 — Summer Games (Winter Games — Competition Pro)  — Wizard of Wor — Sprite (Grafik) — EverQuest (Massively Multiplayer Roleplaying Game)  — "Persönliches Digitales Identitätsmanagement" (Doktorarbeit von Toby) — Planes of Power (Erweiterung zu Everquest) — Blessed Coldain Prayer Shawl — Mit heutigen Spielen ist die Grafik nicht zu vergleichen — Lara Croft Vergleich alt/neueste Generation — Quake (First Person Shooter)  — ISDN — Die Uni Freiburg hatte einen Quake-Server namens "Zeki" — World of Warcraft.

Casual Games

00:18:24

Casual Games sind Spiele, die man jederzeit für ein paar Minuten spielen kann — Bei Everquest hat sich Toby teilweise mit 80 Personen verabredet, um Aufgaben zu lösen, z.B. Raids — Crowd Control — Buff — Rising Cities von Bigpoint — Farmville von Zynga auf Facebook — Mobile Casual Games laufen auf dem Handy (Angry Birds von Rovio)  — Der Casual-Game-Markt ist hart umkämpft — Quizduell (Die Fragen kommen aus der Community)  — Es wurde bereits der Verdacht geäußert, dass Quizduell für Marketing-Zwecke genutzt werden soll — Ingress (von Niantic Labs, Google-Subunternehmen)  — Toby hat Quizduell über seine Timeline entdeckt — Bei Fernsehserien muss Toby meistens raten (Game of Thrones — Breaking Bad — How I Met Your Mother — Big Bang Theory)  — Beim Thema Wissenschaft ist Toby viel besser — Toby schaut nach, welche Spiele gerade offen sind und spielt eine Runde gegen Chris — Toby hat seit Freitag abend 73 Spiele gespielt, aber noch kein "perfektes Spiel" hingelegt — Es gibt in Deutschland angeblich zehn Millionen angemeldete Spieler — Toby hat Geld dafür ausgegeben, damit die Werbung ausgeschaltet wird — Toby hat mal Geld für Kartoffeln bei Farmville ausgegeben — Im Vergleich zu Desktop-Software sind Casual Games meistens viel günstiger — Doppelter Espresso Macchiato ist Tobys Lieblingskaffee (Espresso Macchiato)  — Toby findet es merkwürdig, dass die meisten Leute in der Bahn auf ihr Handy-Display schauen — Gänsemarkt Hamburg (Elbe)  — Diamond Dash — Pubkameraden-Podcast — Subway Surfer — Cut the Rope — Cut and slice — Jewels (Jewel Legend — Jewels Star)  — Flick Shoot (für iOS)  — Toby gähnt — Eigentlich wollte Toby mit Falk vom Pubkameraden-Podcast über Diamond-Dash-Strategien reden — Angry Birds und NSA — Amazon Kindle — Toby gähnt.

Rilke der Woche: "Die Spitze" <www.rilke.de/gedichte/die_spitze.htm>

00:46:41

"Rilke halt, was soll man dazu sagen!" (Toby) — Toby gähnt — Durch Computerspiele werden bestimmte Reflexe trainiert — Lovis hustet — Bei Smartphones wird der gesamte Wahrnehmungsapparat auf ein kleines Viereck konzentriert.

Toby liest Sherlock Holmes "Eine Studie in Scharlachrot"

00:52:44

(beim Null-Papier-Verlag — auf Wikipedia)  — vegetabilisch.

Verabschiedung

01:03:08

Das nächste Mal vielleicht wieder Kant — Die letzte Ausgabe: YOLO und Sherlock Holmes — Auflistung der Mitwirkenden mit den Podlove Contributors — Toby bedankt sich für die Shownotes und bei BigMcIntosh91 für die Episodenbilder — Sendungsende.


270_Casual_Gaming

3 Gedanken zu „EP 270 – Casual Games und Sherlock Holmes

  1. @derschutzpatron

    Eine Anmerkung zu Deiner Quizduell Beobachtung.

    Das sich Fragen wiederholen innerhalb eines Spieles hatte ich noch nie, aber es scheint doch ein Programmierfehler zu sein. Offenbar sucht sich der Algortihmus per Zufall eine Frage aus einer Kategorie aus, nachdem die Kategorie ausgesucht wurde. Wenn der Zufallszahlengenerator schlecht “geseeded” ist, kommt häufiger die selbe Zufallszahl und dieselbe Frage wird wiederholt. Das ist aber einfach nur schlechtes Programmieren, denn man könnte beim Beginn des Spieles 6xAnzahl der Kategorien *unterschiedliche* Zufallszahlen erzeugen und somit würde man in einem Spiel *niemals* dieselbe Frage zweimal stellen.

    Ist eigentlich ein typischer Anfängerprogrammierfehler. (Habe zu viele Zeilen Programmcode von anderen gelesen und Fehler korrigiert, dann kann man aus dem Verhalten eines Programmes auf die vermutich fehlerhafte Programmierung schließen.) Anfängerfehler, weil man weiß, das man Zufallszahlgeneratoren in Computern nicht vertrauen kann… ;-)

    Antworten
  2. Christian

    Große Klasse :D mein Weg war genau der gleiche: Taschengeld in den Spielhallen im Urlaubsort (Italien) versenkt in den 80ern, dann Eltern genervt bis der C64 Brotkasten mit Datasette unterm Weihnachtsbaum stand. In Wizard of War hat mich von meinen Kumpels keiner schlagen können ;)
    Die meisten Spielhallen sind inzw. leider zu. Die Spiele, die in den übrig gebliebenen Hallen laufen, haben irgendwie nicht mehr den Charme von früher, obwohl die Hallen immer noch rappelvoll von Kids sind. Vielleicht werde ich auch einfach nur zu alt dafür.

    Antworten
  3. ado

    Ich verwende ein Android ohne den Google-Play-App-Market.
    Wenn die App opensource ist, vielleicht kann man die ja bei
    https://f-droid.org/
    hochladen oder das apk noch einmal als File hier verlinken.
    Naja, oder auch nicht,
    denn diejenigen die f-droid verwenden können höchst wahrscheinlich
    auch einen Podcatcher bedienen.
    Von daher
    sinnloser Kommentar aber zumindest
    Werbung für f-droid gemacht. :-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *