EP 260 – Paragalaktisches Podseed

(podseed braucht übrigens auch noch ein Logo)

[podlove-episode-summary]


Shownotes von: Vale, @Dr4k3_le, mrmoe, bigmcintosh91, Quimoniz

  — vielen herzlichen Dank!

Mondschaf

Mondschaf

4 Gedanken zu „EP 260 – Paragalaktisches Podseed

  1. Clemens

    Gegen ein Newton-Teleskop in Röhrenbauweise spricht für mich eigentlich, dass sie erstens sehr justagebedürftig sind, man die Optik quasi selbst immer mal wieder nachstellen muss … da sind die SC wesentlich dankbarer, wohl wegen der kürzeren Bauweise … außerdem lässt die Position des Einblicks die Anbringung einer SLR nur sehr eingeschränkt zu, wackeliger wird es obendrein … ist mehr für visuelle Beobachtung geeignet, da bekommt man natürlich mehr optische Leistung fürs Geld …

    Antworten
  2. Clemens

    … es war in der Blütezeit der Aluminiumstative durchaus üblich, diese mit Sand zu befüllen, um den Schwingungen Herr zu werden … ansonsten helfen auch Gewichte zentral unter das Stativ gehängt …

    … zur Aufstellung: Schneid einfach ein Loch in die Holzterrasse, so dass das Stativ am Untergrund steht … das dürfte dann ganz gut entkoppelt sein … ein Holzpodest gehört auch um eine fixe Säule, da der Erdboden stets leicht nachgibt (nach Regen halt mehr, im Winter dafür weniger) …

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *